Nachrichten Genfood? Nein Danke!

Anhörung zum Gentechnikverbot: Die meisten Experten lehnten den Entwurf ab

Der Landwirtschaftsausschuss des Bundestages hatte in einer öffentlichen Anhörung Experten geladen, um deren Meinung zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für nationale Anbauverbote zu hören. Es  hagelte Kritik am Entwurf von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Heike Moldenhauer, Gentechnikexpertin beim Umweltverband BUND brachte die Kritik der Bio- und Umweltbewegung auf den Punkt: „Es werden hohe Hürden … Anhörung zum Gentechnikverbot: Die meisten Experten lehnten den Entwurf ab weiterlesen

0 comments

Glyphosatverbot: Die nächste Kampagne

Eine Europäische Bürgerinitiative (EBI) wird in zwei Wochen damit beginnen, mindestens eine Millionen Unterschriften für ein Glyphosatverbot in der EU zu sammeln. Die beteiligten Organisationen wollen damit den Druck auf die EU-Kommission erhöhen, nach dem Auslaufen der jetzigen Zulassungsverlängerung Ende 2017 das Herbizid endgültig aus dem Verkehr zu ziehen. Die EBI ist ein 2012 eingeführtes … Glyphosatverbot: Die nächste Kampagne weiterlesen

0 comments

Der Konzernatlas: Welche Unternehmen herrschen über unsere Ernährung?

Immer weniger Konzerne bestimmen weltweit über einen immer höheren Anteil der Lebens­mittel­erzeugung und Ernährung. Das zeigt der Konzernatlas 2017. Recherchiert und zusammengestellt haben diese Sammlungvon Fakten und Grafiken zur Agrarindustrie die Heinrich-Böll-Stiftung, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Oxfam Deutschland, Germanwatch und Le Monde Diplomatique. Die wichtigsten Zahlen: Inzwischen kontrollieren lediglich vier Großkonzerne … Der Konzernatlas: Welche Unternehmen herrschen über unsere Ernährung? weiterlesen

0 comments

Neue Studie: Roundup führt zu Fettleber

Eine in der Zeitschrift Nature veröffentlichte Studie kommt zu dem Schluss, dass das Herbizid Roundup in minimalen Dosen über längere Zeit aufgenommen die Leber schädigen kann. Basis der Studie waren Leberproben einiger Ratten aus der bekannten Seralini-Studie von 2012. Den Tieren war zwei Jahre lang über das Trinkwasser eine minimale Dosis (0,05 ppb) Glyphosat verabreicht … Neue Studie: Roundup führt zu Fettleber weiterlesen

0 comments

„Ohne Gentechnik“ heißt ohne Crispr & Co.

Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG) hat klargestellt, dass neue gentechnische Verfahren wie CRISPR-Cas und den Einsatz von Oligonukleotiden ebenso wie die bisher bekanntenVerfahren strikt geregelt werden müssten. „Die so gezüchteten Pflanzen und Tiere sind genauso als gentechnisch veränderte Organismen (GVO) zu betrachten“, schreibt der VLOG. Der Verband argumentiert, dass auch bei Befürwortern der neuen … „Ohne Gentechnik“ heißt ohne Crispr & Co. weiterlesen

0 comments

Zulassung korrekt: EU-Gericht hat keine Bedenken gegen Gen-Soja

Das Europäische Gericht hat eine Klage mehrerer Nichtregierungsorganisationen (NGOs) gegen die Zulassung der Gentechnik-Sojabohne Intacta der Firma Monsanto zurückgewiesen. Die NGOs hatten bemängelt, dass die Risikoabschätzung der Gentech-Bohne durch die EU-Lebensmittelbehörde EFSA, auf der die Zulassung basierte, lückenhaft gewesen sei. Nach Auffassung des Gerichts jedoch wurde die Bohne entsprechend den gesetzlichen Vorgaben auf ihre Risiken … Zulassung korrekt: EU-Gericht hat keine Bedenken gegen Gen-Soja weiterlesen

0 comments

Anbauverbote: Bundesrat zeigt Minister Schmidt die rote Karte

Die Bundesländer haben die vom Kabinett beschlossene Änderung des Gentechnikgesetzes abgelehnt und dem Bundestag nahegelegt, bei seinen Beratungen nachzubessern. Da der Bundesrat dem endgültigen Gesetz abschließend zustimmen muss, dürfte der Entwurf in seiner derzeitigen Form damit gescheitert sein. In seiner Stellungnahme zeigte sich der Bundesrat „enttäuscht über den vorgelegten Gesetzentwurf“. Er erinnerte an „die konstruktiven … Anbauverbote: Bundesrat zeigt Minister Schmidt die rote Karte weiterlesen

0 comments

Glyphosat-Studien: EFSA rückt die Daten raus

Die EU-Lebensmittelbehörde EFSA hat die Rohdaten freigegeben, die bei der EU-Sicherheitsbewertung des Pestizids Glyphosat verwendet wurden. Die Informationen übermittelte die Behörde an eine Gruppe von Abgeordneten des Europäischen Parlaments, die einen offiziellen Antrag auf Einsicht in die Daten gestellt hatte. Die EFSA ließ erklären, sie bekenne sich „nachdrücklich zur Offenheit bei ihren Risikobewertungen und begrüßt … Glyphosat-Studien: EFSA rückt die Daten raus weiterlesen

0 comments

Weizen: Konzernhybride oder freies Saatgut?

Das Bundeslandwirtschaftsministerium war letzte Woche Gastgeber eines Internationalen Weizenkongresses. Dessen Thema war Züchtungsforschung, um eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren. Gentechnik und Hybridzüchtungen lauteten die Antworten. Aktion Agrar und die internationalen Saatgutkampagne nutzten den Kongress und thematisierten, um was es den Saatgutkonzernen dabei geht: Marktbeherrschung. Bereits 2011 starteten die großen Industriestaaten der G20-Gruppe unterstützt von den … Weizen: Konzernhybride oder freies Saatgut? weiterlesen

0 comments

Umweltministerin lehnt Gene-Drives in freier Wildbahn ab.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat sich dagegen ausgesprochen gentechnisch veränderter Organismen (GVO) freizusetzen, die mit einem Gene-Drive ausgestattet sind. Als Gene-Drives werden Manipulationen am Erbgut bezeichnet, durch die sich eine bestimmte Eigenschaft besonders schnell in einer Population ausbreitet. In ihrer Antwort auf einen offenen Brief mehrerer Umwelt- und Landwirtschaftsorganisationen schreibt die Ministerin, dass Gene-Drives erhebliche Auswirkungen … Umweltministerin lehnt Gene-Drives in freier Wildbahn ab. weiterlesen

0 comments

Logo-Download

Sie wollen das Aktionslogo Genfood? Nein danke für Ihre Aktion, Ihren Verband, Ihre Firma, etc. verwenden? Das ist möglich und erwünscht. Bitte teilen Sie uns per Mail mit, wo und in welchem Zusammenhang das Logo verwendet wird. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir der Verwendung dieses Logos auf fremden Websites oder Veröffentlichungen jederzeit widersprechen können.
Sie können hier die Logos zum Gebrauch auf Ihrer Website einfach downloaden (rechte Maustaste: Bild speichern unter…):


Als druckfähige Variante gibt eine Version mit Schrot&Korn Logo und eine ohne, in die Sie ggf. Ihr eigenes Verbands- oder Firmenlogo
montieren können.

Ein Gedanke zu „Logo-Download“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 + 3 =


Über Genfoodneindanke

Genfoodneindanke ist ein Projekt des Bio-Verlags, der unter anderem die Naturkostzeitschrift Schrot&Korn herausgibt und das Internet-Portal naturkost.de betreibt. Seit 2004 hat der Verlag hier Informationen zur Grünen Gentechnik zusammengestellt und veröffentlicht. Seit März 2009 wird Genfoodneindanke als reiner Nachrichtendienst betrieben. Alle Meldungen und sonstigen bis Februar 2009 veröffentlichten Texte finden sich nur noch hier.

Impressum

powered by:

bio verlag gmbh
Magnolienweg 23
63741 Aschaffenburg

Fax: (06021) 4489-499
Tel.: (06021) 4489-O
email: info@bioverlag.de
WWW: www.bioverlag.de

USt.Nr: 204/122/50665
Handelsregisternummer: HRB 9254

Redaktion:
Leo Frühschütz

Realisation:
Rolf Mütze (v.i.S.d.P.)

Urheberrechtshinweise:

Alle Texte, Bilder sowie das Layout dieser Site sind urheberrechtlich geschützt.

Die Verwendung der Inhalte dieser Internetseite bedürfen einer schriftlichen Genehmigung durch den Verantwortlichen dieser Site.

Die auf dieser Internetseite genannten Produktbezeichnungen oder Firmennamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber und unterliegen als solche dem gesetzlichen warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichen Schutz.

Haftungsausschluss:

Die Inhalte dieser Website sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt worden. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und die Richtigkeit der Inhalte wird in keinem Fall übernommen.

Die Inhalte anderer Websites, auf die diese Internetseite mit Hyperlinks verweist, entziehen sich der Kontrolle und Verantwortlichkeit des Verantwortlichen dieser Site. Wenn Sie diesen Links folgen, dann tun Sie das auf eigene Gefahr.

Datenschutzhinweis und Widerrufsmöglichkeit:

etracker more than analytics Auf dieser Website werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers.
Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

Sowohl IP-Adressen als auch Domainadressen (Referer) werden von etracker nicht erfasst (Erweiterte Datenschutzkonformität).

Die Websites naturkost.de, schrotundkorn.de, biohandel-online.de, cosmia.de sowie genfoodneindanke.de nutzen nicht das Analysetool Google-Analytics. (siehe auch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

9 + 6 =


Nachrichtenportal