Nachrichten Genfood? Nein Danke!

Sojabohnen aus der Ukraine: Gentechnisch verändert und undeklariert

In der Ukraine werden illegal und in großem Stil gentechnisch veränderte Sojabohnen angebaut und ohne Deklaration vermarktet. Das zeigen Untersuchungen der rumänischen Umweltorganisation Agent Green. Agent Green hatte in diesem Jahr 60 Proben von Sojafeldern in sechs ukrainischen Regionen gezogen. Auf der Hälfte der Felder wuchsen gv-Sorten. Dies sei illegal, schreibt Agent Green, da der … Sojabohnen aus der Ukraine: Gentechnisch verändert und undeklariert weiterlesen

0 comments

Bald 10.000 Glyphosat-Klagen gegen Bayer

„Im Zusammenhang mit dem Pflanzenschutzmittel Glyphosat wurden bis zum 30. Oktober in den USA Klagen von etwa 9.300 Klägern zugestellt.“. Das teilte der Bayer-Konzern heute mit und fügte hinzu: „Mit weiteren Klagen ist zu rechnen“. Diese Mitteilung ließ den Aktienkurs des Unternehmens weiter fallen. Er sank im Laufe des Tages um vier Prozent und liegt … Bald 10.000 Glyphosat-Klagen gegen Bayer weiterlesen

0 comments

Umweltministerin Schulze bringt Glyphosatausstieg wieder ins Gespräch

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat ihren Plan für den schrittweisen Ausstieg aus der Nutzung des Herbizids Glyhosat vorgelegt. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner reagierte verschnupft. Sie hatte ihre Vorstellungen schon im April verkündet, seither aber nichts mehr zu dem Thema von sich hören lassen. Damit zeichnet sich ab, dass sich beide Ministerien wie schon in der letzten Legislaturperiode … Umweltministerin Schulze bringt Glyphosatausstieg wieder ins Gespräch weiterlesen

0 comments

Amerikanische Staaten drängen auf einheitliche Zulassungsregeln für Genome Editing

Die USA und andere amerikanische Staaten wollen im Rahmen der Welthandelsorganisation WTO möglichst einheitliche zulassungsregeln für die als Genome Editing bezeichneten neuen gentechnischen Verfahren erreichen. Als Input für die Diskussion im zuständigen WTO-Ausschuss haben sie ein Eckpunktepapier eingebracht, das auch von einigen anderen Ländern unterstützt wird. US-Landwirtschaftsminister Sonny Perdue beklagte bei der Präsentation des Papiers, … Amerikanische Staaten drängen auf einheitliche Zulassungsregeln für Genome Editing weiterlesen

0 comments

Gentech-Forscher fordern neues Gentechnikrecht

Führende Wissenschaftler von 85 Biotechnologie-Forschungseinrichtungen in Europa fordern, das europäische Gentechnikrecht zu ändern und gen-editierte Pflanzen von dessen Zulassungsvorschriften auszunehmen. Doch ihre Argumentation stößt auf Widerspruch und die europäische Politik hat ihren eigenen Fahrplan. Schon seit Monaten laufen Gentech-Forscher Sturm gegen die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), dass Verfahren wie CRISPR/Cas und damit hergestellte Produkte … Gentech-Forscher fordern neues Gentechnikrecht weiterlesen

0 comments

Ein Gentech-Forscher warnt vor den Gesundheitsgefahren seiner Produkte

15 Jahre lang arbeitete Caius Rommens an Gentech-Pflanzen, erst für Monsanto und seit 2001 für J.R. Simplot, einen der größten Kartoffelverarbeiter der USA. Dort entwickelte er gentechnisch veränderte Kartoffeln, darunter Sorten, die keine braunen Flecken bekommen. Diese sind inzwischen in den USA, Kanda und Japan als Lebensmittel zugelassen. 2013 verließ Rommens das von ihm geleitete … Ein Gentech-Forscher warnt vor den Gesundheitsgefahren seiner Produkte weiterlesen

0 comments

Bayer/Monsanto-Prozess: Weniger Strafe – aber das Urteil bleibt

Die Richterin Suzanne Ramos Bolanos hat den Spruch der Jury im Fall Johnson vs. Monsanto bestätigt. Damit ist das Spritzmittel Roundup schuld an der Krebserkrankung des Schulgärtners Dewayne Johnson. Die Richterin ließ auch die Feststellung der Jury gelten, dass Monsanto von der Krebsgefahr gewusst und diese verheimlicht habe. Lediglich die damit verbundene Strafzahlung war ihr … Bayer/Monsanto-Prozess: Weniger Strafe – aber das Urteil bleibt weiterlesen

0 comments

UN-Konferenz soll Moratorium für Gene Drives beschließen

Von 17. bis 29. November treffen sich die Vertragsstaaten der UN-Biodiversitätskonvention (CBD) in Ägypten. Auf der Tagesordnung stehen auch Beschlüsse über den Umgang mit Gene Drives. Darin sind zwar Vorsorgeprinzip, mögliche Risiken und deren Abschätzung erwähnt, ein Moratorium ist allerdings nicht vorgesehen. Deshalb haben führende Vertreter der weltweiten Agrarbewegung einen solchen Stopp aller Freisetzungen für … UN-Konferenz soll Moratorium für Gene Drives beschließen weiterlesen

0 comments

Bayer freut sich: Richterin will Schadenersatz für Roundup-Opfer kürzen

Im August 2018 hatte eine Jury in San Francisco dem krebskranken Schulgärtner Dewayne Johnson 289 Millionen US-Dollar (rund 250 Millionen Euro) zugesprochen. Die für den Fall zuständige Richterin will allerdings dem Spruch der Jury nicht folgen und die Schadenersatzzahlungen zusammenstreichen. Der Fall Dewayne vs. Monsanto ist die am weitesten fortgeschrittene von rund 8.700 Klagen von … Bayer freut sich: Richterin will Schadenersatz für Roundup-Opfer kürzen weiterlesen

0 comments

Biologische Kriegsführung mit Insekten und Gentech-Viren?

Die Forschungsbehörde DARPA des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums finanziert ein Forschungsprogramm, bei dem mit Hilfe von Insekten gentechnisch veränderte Viren freigesetzt werden sollen, die das Erbgut von Nutzpflanzen im Freiland verändern können. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie sowie der Universitäten Freiburg und Montpellier warnen, dass ein solches System relativ leicht manipuliert und als biologische Waffe eingesetzt werden … Biologische Kriegsführung mit Insekten und Gentech-Viren? weiterlesen

0 comments

Nachrichtenportal