Nachrichten Genfood? Nein Danke!

Aktion FOODprint: Hunderttausend stehen auf Essen ohne Gentechnik

Zehn Monate lang hat der Naturkosthersteller Rapunzel, unterstützt von 30 Unternehmen und Verbänden aus der Bio-Branche, Bekenntnisse gegen Gentechnik auf dem Acker und dem Teller gesammelt. Bekräftigt haben die Menschen ihren Wunsch durch Fuß- und Handabdruck oder eine Unterschrift. Jetzt übergaben Vertreter der Bio-Bewegung die bunt bedruckten Stoffbahnen und Unterschriftenlisten der Initiative FOODprint an Bundesumweltministerin … Aktion FOODprint: Hunderttausend stehen auf Essen ohne Gentechnik weiterlesen

0 comments

Deutsche Behörden ändern ihre Haltung: Genome Editing jetzt doch nachweisbar

Jahrelang haben deutsche Behördenvertreter den Politikern erzählt, Genome Editing sei nicht nachweisbar. Zuletzt im März 2018. Jetzt schreiben sie plötzlich das Gegenteil und präsentieren ein neues Argument, warum Genome Editing, also neue gentechnische Verfahren wie CRISPR/Cas, nicht als Gentechnik eingestuft werden sollte: Das würde den Welthandel stören. Im Juni 2018 erschien in der Zeitschrift Frontiers … Deutsche Behörden ändern ihre Haltung: Genome Editing jetzt doch nachweisbar weiterlesen

0 comments

Glyphosat und Krebs: Bayer kommt vor Gericht

Die Sammelklage von 450 Krebspatienten, die den Hersteller Monsanto und dessen glyphosathaltiges Pestizid Roundup für ihre Erkrankung verantwortlich machen, hat eine entscheidende Hürde genommen. Ein Bundesrichter in San Francisco erklärte die von den Klägern vorgelegten Belege für ausreichend substantiell, um die Verhandlung fortzuführen. Der von Bayer übernommene Hersteller Monsanto scheiterte mit seinem Antrag, das Verfahren … Glyphosat und Krebs: Bayer kommt vor Gericht weiterlesen

0 comments

Handelskonzerne appellieren: Neue Gentechnik streng regulieren.

Führende Lebensmittelhändler aus Deutschland und Österreich wie Edeka, Lidl, Rewe und SPAR haben an die EU-Kommission appelliert, die Verfahren der Neuen Gentechnik dem EU-Gentechnikrecht zu unterstellen. Sollten mit diesen Verfahren hergestellte Produkte unreguliert und nicht wahrnehmbar für Hersteller, Händler und Verbraucher auf den Markt kommen“, würde dies die gentechnikfreie Lebensmittelherstellung und den Ökolandbau gefährden, argumentierten … Handelskonzerne appellieren: Neue Gentechnik streng regulieren. weiterlesen

0 comments

Agro-Gentechnik: Die Ablehnung bleibt unverändert hoch.

Vier Fünftel der Deutschen lehnen Gentechnik in der Landwirtschaft ab. In der Studie Naturbewusstsein 2017 des Bundesumweltministeriums stimmten 79 Prozent der 2000 befragten Verbraucher der Aussage zu: „Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen in der Landwirtschaft wird verboten.“ In den Jahren zuvor (2009, 2013 und 2015) lag die Zustimmung bei 87, 84 und 76 Prozent. „Damit … Agro-Gentechnik: Die Ablehnung bleibt unverändert hoch. weiterlesen

0 comments

Die Grünen: Ist ein bisschen Gentechnik o.k.?

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen streitet über ihre Position zu neuen gentechnischen Verfahren in der Landwirtschaft. Zwar sind es nur wenige Stimmen, die sich für eine Neubewertung aussprechen. Doch sie bestimmen in der Öffentlichkeit die Debatte. Eröffnet hatte den Reigen der neue Bundesvorstand von Bündnis90/Die Grünen im April mit einem Impulspapier. Darin betonte er mögliche … Die Grünen: Ist ein bisschen Gentechnik o.k.? weiterlesen

0 comments

Verbände fordern: Neue gentechnische Verfahren als Gentechnik regulieren

21 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz haben an die Abgeordneten im Bundestag und im Europäischen Parlament appelliert, neue gentechnische Verfahren als Gentechnik zu regulieren. Am 25. Juli 2018 will sich der Europäische Gerichtshof zur rechtlichen Einstufung dieser Verfahren äußern. Danach ist der Gesetzgeber am Zug. In ihrer Resolution argumentieren die Organisationen, dass … Verbände fordern: Neue gentechnische Verfahren als Gentechnik regulieren weiterlesen

0 comments

Bayer stampft Broschüre mit Niggli-Zitat ein

Der Bayer-Konzern hat in einer Broschüre mit einem Zitat von Urs Niggli, Direktor des Schweizer Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL), für neue gentechnische Verfahren geworben. Auf dessen Protest hin stampfte Bayer die verbliebene Auflage der Broschüre ein, meldete der Informationsdienst Gentechnik. Mit der Übernahme von Monsanto hat der Bayer-Konzern eine Kampagne für Pestizide und Agro-Gentechnik … Bayer stampft Broschüre mit Niggli-Zitat ein weiterlesen

0 comments

Gentechnische Verunreinigung in kanadischem Weizen gefunden.

In der kandischen Provinz Alberta ist herbizidresistenter Weizen aufgetaucht. Japan und Südkorea haben daraufhin Weizenimporte aus Kanada vorerst gesperrt. Derweil rätseln Wissenschaftler, wie die von Monsanto entwickelte Resistenz in den Weizen kam. Das Edmonton Journal beschreibt die Geschichte so: Im Sommer 2017 besprühte eine private Firma die Seitenstreifen einer Landstraße zur Unkrautbekämpfung. Unbeeindruckt davon blieb … Gentechnische Verunreinigung in kanadischem Weizen gefunden. weiterlesen

0 comments

Monsanto: Geschworene entscheiden über Roundup und Krebsverdacht:

Eine Jury von Geschworenen in San Franisco muss in den nächsten Wochen darüber entscheiden, ob Monsantos Herbizid Roundup Krebs verursacht. Es ist der am weitesten gediehene von zahlreichen Prozessen, die sich der Konzern Bayer mit seiner Monsanto-Übernahme eingehandelt hat. Im US-Rechtssystem ist die Jury-Verhandlung der letzte Schritt, nachdem ein ermittelnder Richter im Vorfeld die Positionen … Monsanto: Geschworene entscheiden über Roundup und Krebsverdacht: weiterlesen

0 comments

Nachrichtenportal