Durchbruch geschafft: Der Handel will gentechnikfreie Eier

Die großen deutschen Handelsketten drängen ihre Eier-Lieferanten dazu, die Legehennen gentechnikfrei zu füttern, meldete die Lebensmittelzeitung (LZ). Der Handel fordere in aktuellen Ausschreibungen über Jahreskontrakte den Verzicht auf den Einsatz gentechnisch veränderter Futtermittel für Legehennen, teilweise verknüpft mit der gewünschten Auslobung „Ohne Gentechnik“ bei Eiern, heißt es in der LZ. Tatsächlich hätten mehrere der großen Eiererzeuger inzwischen Lizenzen für das Ohne GenTechnik – Siegel erhalten, meldete der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. (VLOG).

In einem Positionspapier wehren sich die Verbände der Eier- und Geflügelindustrie gegen das Ansinnen der Handelsketten. Man sei über diese aktuelle und offensichtlich unter Zeitdruck gesetzte Entwicklung zutiefst besorgt, schreiben die Verbände und warnen vor wirtschaftlichen und rechtlichen Risiken. „Diese konkreten Überlegungen des Lebensmittelhandels zur Legehennenfütterung dürften maßgeblich auf die Aktivitäten von Nichtregierungsorganisationen (NGO) zurückzuführen sein, die versuchen, den Lebensmittelhandel für die Durchsetzung ihrer doch sehr pauschal begründeten und stark ideologisch geprägten Positionen zu instrumentalisieren.“

Während sie ihre Verbände noch kämpfen lassen, haben „ nahezu alle großen Eierhändler in Deutschland für einen Teil Ihrer Ware die Nutzungslizenz für das Ohne GenTechnik-Siegel erhalten, darunter Gutshof-Ei, Wiesengold und Landkost-Ei,“ meldete der VLOG. Der Verband „geht für die nahe Zukunft von einer rasanten Weiterentwicklung des Ohne GenTechnik Eier-Segments aus“, sagt VLOG-Sprecher Alexander Hissting. Bereits jetzt würden inklusive der Bio-Produktion in Deutschland mindestens ein Viertel aller Legehennen gentechnikfrei gefüttert. Hersteller, die gentechnikfrei produzieren, aber nicht das einheitliche Ohne GenTechnik Siegel benutzen, seien dabei noch nicht einmal erfasst. Auf die von der Eier- und Geflügelindustrie aufgeworfenen Problemen der Gentchnikfrei-Fütterung hat der VLOG ausführlich Stellung genommen.