Feldbefreier waren wieder erfolgreich

Gentechnik-Gegner haben Versuchsfelder in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt zerstört. Dabei handelte es sich um die beiden größten Gentechnik-Versuchsstandorte Deutschlands. Polizeiberichten zufolge hinderten die Feldbefreier bei ihren Aktionen die Wachmänner vor Ort mit Drohungen daran, Alarm zu schlagen. Dies sei eine neue Qualität.
Laut Presseberichten betraten sechs Aktivisten in der Nacht auf Samstag das 15 Hektar große Gelände des Agrobiotechnikums Groß Lüsewitz bei Rostock. Sie setzten einen Wachmann fest und nahmen ihm sein Handy weg. Anschließend zertrampelten sie eine Weizen- sowie eine Kartoffelfläche und rissen zahlreiche Pflanzen heraus. Betrieben wurde der Versuchsanbau von der Firma Biovativ. Deren Geschäftsführerin Kerstin Schmidt schätzte den Schaden auf 250.000 Euro und klagte, der Angriff stelle die Fortsetzung der Genforschung in Deutschland in Frage. Dennoch kündigte sie an, die Versuche fortsetzen zu wollen.
In der Nacht zum Montag zerstörte rund ein Dutzend Aktivisten dVersuchsflächen im Gentechnik-Schaugarten in Üplingen bei Magdeburg. Dort wurden, zu Demonstrationszwecken, zum Teil die gleichen Pflanzen angebaut wie in Groß-Lüsewitz. Auch hier stellten die laut Polizei mit Schlagstöcken und Pfefferspray ausgerüsteten Aktivisten das Wachpersonal ruhig, bevor sie Kartoffel-, Mais- und Getreide-Pflanzen niedertraten und ausrissen. Allerdings unterbrach eine Polizeistreife die Aktion frühzeitig. Die Feldbefreier konnten unerkannt entkommen. Den Schaden bezifferten die Betreiber auf über 100.000 Euro.

6 Gedanken zu „Feldbefreier waren wieder erfolgreich“

  1. Man kann nur hoffen, daß die Versicherungen das Risiko dieser Pflanzungen bald als zu hoch einschätzen.

  2. Schlagstock und Pfefferspray, wohl eine Projektion eigner Verhaltensweisen auf zu Krimminalisierende Aktivisten.

  3. Warum nur? Wie kann man nur so engstirnig sein… Genfood könnte sowohl die Welt der Menschen als auch die Umwelt retten für die ihr so kämft. Würdet ihr euch mal ernstahft mit dem Thema Genfood befassen und euch mal die Argumenten dafür genauer betrachten würdet ihr das vielleicht auch irgendwann mal begreifen. Mit Schlagstock und Pfefferspray vorzugehen ist nebenbei bemerkt das allerletzte. Ich bin übrigens selber überzeugter Ökologe und würde mein Leben sofort Opfern wenn ich dafür die Welt von all ihren Umweltsündern befreien könnte. Studiere aber auch Biologie und weiß deshalb genau wie diese gentechnisch veränderten Pflanzen funktionieren.

    P.S. alle Diabetiker unter euch beziehen heute schon ihr Insulin aus gentechnsich veränderten Quellen

  4. @Bioaktivist: So ein dummes ignorantes Gelaber kann man doch niemals aus eigener Überzeugung ernst meinen. Wurde dein Hirn wärend des Studiums Opfer biologischer Experimente? Man vermutet es….

    Als ob die Genfirmen dass aus humanitären Gründen machen. Wie blind bist du denn?? Die Gen Kameraden haben doch schon die Dollar Zeichen in den Augen und den gierigen Blick auf patentiertes subventioniertes Saatgut gerichtet. Das muss dann jedes Jahr wieder schön gekauft werden und die Spekulanten an den Börsen werden schön die Preise versauen. Die Folgen solch manipulierten Saatgutes sind in keinster weise absehbar. Da zählt nur der Profit, alles andere ist scheißegal.

    Meinst du nicht das die Natur schon die optimalen genetische Eigenschaften für jede Pflanze und jedes Lebewesen gefunden hat. Uns anzumaßen dort einzugreifen ist an Perversität nicht zu überbieten.

    Ich spar mir auch die Fakten dich zu überzeugen, da dein Kommentar schon jede Diskussionsgrundlage zerstört hat. Pfff… Biologe! Tip: Lass dein Mikroskop mal stehen, erhebe dich mal aus deinem Stuhl, geh raus und schau dich mal um. Unsere durch Monokultur ausgemergelten Böden sind doch nur noch ein Schwamm für fragwürdige Düngemittel. Die Böden sind doch schon so kaputt, dass ohne Dünger gar nix mehr geht und jetz kommen solche Kameraden und wollen auch noch das Saatgut versauen. Ach mir vergeht nun endgültig die Lust am schreiben……..

  5. @ bioaktivist:
    ganz ehrlich: wenn ich mir all Deine Rechtschreibfehler ansehe, bin ich sicher, Du bist nicht älter als 12 J.!
    Deine intelligenzfreien Äußerungen sollen also provozieren?
    Wie süüüß :-))
    So, und nun wasch Dir mal die Hände, gleich macht die Mamma Abendbrot, Gentec-Brot, Gentec-Kakao, greif ordentlich zu.

Kommentare sind geschlossen.