Nachrichten Genfood? Nein Danke!

Genome Editing lässt sich nachweisen – doch das genügt nicht

Im Prinzip lassen sich kleine Manipulationen am Erbgut einer Pflanze, etwa durch die Gen-Schere CRISPR/Cas nachweisen. Doch um die EU zuverlässig vor der Einfuhr solcher Pflanzen zu schützen, reicht das nicht aus. Gentechnikkonzerne, Pflanzenzüchter und die EU-Kommission behaupten immer noch, die Veränderungen durch neue gentechnische Verfahren wie CRISPR/Cas ließen sich in vielen Fällen nicht von … Genome Editing lässt sich nachweisen – doch das genügt nicht weiterlesen

0 comments

Nigeria lässt den Anbau von Gentech-Bohnen zu

Nigerianische Bauern dürfen ab sofort gentechnisch veränderter (gv) Augenbohnen anbauen. Die Pflanze produziert ein Bt-Toxin zur Abwehr des Bohnen-Zünslers. Das manipulierte Erbgut dafür stammt vom Gentechnik-Konzern Monsanto. Augenbohnen zählen zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln in Westafrika. Seit neun Jahren arbeitet das nigerianische Institute for Agricultural Research (IAR) mit internationaler Unterstützung an den gv-Bohnen. Im Dezember 2018 … Nigeria lässt den Anbau von Gentech-Bohnen zu weiterlesen

0 comments

Die Vorbereitungen für die nächsten Glyphosat-Prozesse laufen

Bei den anstehenden Glyphosat-Prozessen in den USA ringen die Anwälte der Kläger und des Bayer-Konzerns um die beste Ausgangsposition. Denn es geht um Milliarden, wenn im Frühjahr die nächsten Jurys zusammentreten. Die erste Verhandlung beginnt am 25. Februar. Mehr als 9.300 Menschen haben inzwischen in den USA Klage eingereicht, weil sie glyphosathaltige Herbizide der Bayer-Tochter … Die Vorbereitungen für die nächsten Glyphosat-Prozesse laufen weiterlesen

0 comments

Französisches Gericht verbietet Bayer-Pestizid mit Glyphosat

Das Herbizid Roundup Pro 360 von Bayer darf in Frankreich nicht mehr verkauft und angewandt werden. Das hat das Verwaltungsgericht der französischen Stadt Lyon entschieden. Die Zulassung des Unkrautvernichter durch die staatliche Behörde für Lebensmittelsicherheit ANSES im Jahr 2016 sei fehlerhaft gewesen, argumentierten die Richter. Bayer teilte mit, man halte die Entscheidung für falsch und … Französisches Gericht verbietet Bayer-Pestizid mit Glyphosat weiterlesen

0 comments

USA liefern mehr Sojabohnen in die EU

Anfang Januar verkündete die EU-Kommission, die Einfuhren von Sojabohnen aus den USA hätten im zweiten Halbjahr 2018 um 112 Prozent zugenommen, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Mit einem Anteil von 75 Prozent an den EU-Sojaimporten seien die USA zum wichtigsten Versorger der EU geworden. So ganz stimmt das allerdings nicht. Die von der EU genannten Zahlen … USA liefern mehr Sojabohnen in die EU weiterlesen

0 comments

Glyphosat-Bewertung: Wenn aus Abschreiben ein Plagiat wird

Bei der Bewertung des Herbizids Glyphosat hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Texte aus den Anträgen der Hersteller übernommen. Eine Studie hat den Umfang dieser Übernahmen deutlich gemacht und spricht von Plagiaten. Das BfR bezeichnete den Begriff „Plagiat“ als „nicht zutreffend.“ Das BfR habe ganze Passagen aus einem Antrag des Herstellers Monsanto (Bayer) „wortwörtlich abgeschrieben“ … Glyphosat-Bewertung: Wenn aus Abschreiben ein Plagiat wird weiterlesen

0 comments

Frankreich: So geht Glyphosatausstieg

Frankreich hat Glyphosat in öffentlichen Anlagen seit zwei Jahren verboten. Seit dem Jahreswechsel darf das Herbizid nicht mehr an Hobbygärtner verkauft werden. Über eine Pestizidabgabe hat die Regierung den Wirkstoff teurer gemacht. Frankreichs Präsident Emanuel Macron will Glyphosat bis Ende 2020 auch aus der Landwirtschaft verbannen, zumindest für die 80 bis 90 Prozent der Anwendungen, … Frankreich: So geht Glyphosatausstieg weiterlesen

0 comments

Die USA kennzeichnen Genfood ein bisschen

Mit einer Verordnung hat das US-amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) geregelt, wie in den USA künftig Lebensmittel mit gentechnisch veränderten Zutaten zu kennzeichnen sind. Verbraucherschützer kritisierten die Regelung als unzureichend. Die Verordnung sieht vor, dass nur Lebensmittel gekennzeichnet werden müssen, die nachweisbar gentechnisch verändertes Erbgut enthalten. Das Erbgut muss durch rekombinante, also außerhalb des Organismus erzeugte und … Die USA kennzeichnen Genfood ein bisschen weiterlesen

0 comments

EU: Mais mit acht Gen-Manipulationen darf importiert werden

Die Gentech-Maissorte MON 87427 × MON 89034 × 1507 × MON 88017 × 59122 darf als Futter- und Lebensmittel in die EU eingeführt werden. Die Zulassung dafür hat die EU-Kommission kurz vor Weihnachten erteilt. Diese Maissorte produziert sechs verschiedene Bt-Insektengifte und ist gegen die Herbizide Glyphosat und Glufosinat resistent. Solche Pflanzen, in denen Gentechnik-Konzerne das … EU: Mais mit acht Gen-Manipulationen darf importiert werden weiterlesen

0 comments

Gentech-Raps in Bayer-Saatgut gefunden

Der Bayer-Konzern hat Rapssaatgut verkauft, das mit Spuren der gentechnisch veränderten Rapslinie GT73 verunreinigt war. Das teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) kurz vor Weihnachten mit. GT73 ist in der EU nicht für den Anbau zugelassen, es gilt die Nulltoleranz: Auch bei geringfügigen Verunreinigungen ist das Saatgut nicht verkehrsfähig und darf nicht angebaut … Gentech-Raps in Bayer-Saatgut gefunden weiterlesen

0 comments

Nachrichtenportal